Dies ist eine
Technische Kommission von

 
 
 

Herzlich willkommen

auf der Internetseite der TK Tischtennis von Rollstuhlsport Schweiz...

 


 
 

News

 

DRINGEND gesucht !!!

 

Da der bisherige (SMM 2016) bzw. vorgesehene (SM 2017) Organisator abgesprungen ist, sucht die TK Tischtennis per sofort neue Organisatoren für die Schweizer Mannschaftsmeisterschaften 2016 sowie die Schweizermeisterschaften 2017!

 

Interessenten melden sich bitte umgehend beim TK Chef Markus Jutzi (markus.jutzi(a)bluewin.ch).

 

Besten Dank zum Voraus!

 

 


 

Sportcamp «move on» 2016

 

Vom 10. - 15. Oktober 2016 findet im SPZ Nottwil bereits zum dritten Mal das Sportcamp «move on» statt, wo Ihr während einer Woche die Möglichkeit habt, den Rollstuhlsport besser kennenzulernen und verschiedene Sportarten auszuprobieren.

 

Hier findet Ihr sämtliche wichtigen Informationen sowie Programm und Anmeldung fürs Sportcamp.

 

Anmeldeschluss ist: Mittwoch, 31. August 2016

 

Wir freuen uns schon jetzt auf eine erneut tolle, sportliche Woche mit vielen motivierten Teilnehmenden!

 

 


 

RITTO (Cluj-Napoca/ROU) 22. - 26.6.2016

 

Text/Foto: Markus Jutzi

 

Bei den diesjährigen Romanian International Table Tennis Open in Cluj-Napoca, war die Schweiz lediglich mit einer kleinen 3-Mann-Delegation am Start und kehrte mit durchzogenen Leistungen, dafür vielen neuen Erfahrungen nach Hause zurück.

 

Bild vlnr: Michael Fässler, Markus Jutzi + Andrzej Truszczynski (Coach)

 

Für unseren Coach Andrzej war es der erste Einsatz an einem internationalen Turnier und so standen bei ihm, nebst der guten Betreuung der Athleten, auch das Sammeln und Verarbeiten all der Eindrücke an einem solchen Anlass im Fokus.

Auch für Michi bedeutete das RITTO ein Neuanfang, da er auf internationaler Ebene erstmals in der Kategorie der Standings an den Start ging. Bei seiner Classifikation wurde er in die Klasse M7 eingestuft und so stand für ihn primär das Erfahrungen Sammeln in dieser Spielklasse im Vordergrund. In der Einzelkategorie verlor er beide seiner Gruppenspiele, dies jedoch nicht ohne mindestens einen Satz für sich entscheiden zu können. Im Team spielte Michi zusammen mit Wojciech Jaroslaw Wlazlo/POL, welcher ebenfalls erstmals international am Start war. In der Gruppe verloren sie alle ihrer drei Spiele, wobei die Begegnung gegen die Rumänen äusserst knapp ausfiel und mit etwas mehr Glück auch ein Sieg möglich gewesen wäre.

In der Einzelkategorie der Klasse 4 ging ich mit dem Ziel, die Gruppe zu überstehen und mich fürs 1/4-Finale zu qualifizieren, ins Rennen. Nach nicht unerwartet verlorener erster Partie gegen die Nummer 9 der Welt, Wanchai Chaiwut/THA, startete ich zuversichtlich in mein zweites Match gegen Oleksandr Repetskyi/UKR. Den ersten Satz vermochte ich noch relativ locker zu gewinnen, doch danach verlor ich mein Spielkonzept aus den Augen und ging schlussendlich als Verlierer vom Tisch. Somit hatte ich mein Ziel, mich für die Fianlrunde zu qualifizieren, verpasst und es hiess nun, neue Motivation für den Teamwettkampf zu sammeln. Die Kategorie Team Men 4, welche ich zusammen mit David Gabriel/ISR bestritt, wurde in einer Gruppe von fünf Teams ausgetragen. In den drei ersten Begegnungen sahen wir uns sehr starken Teams gegenüber und um dort punkten zu können, hätten wir schon beide weiter über uns hinaus wachsen müssen und so gingen diese Spiele dann auch allesamt 0:2 aus. Für die vierte und letzte Partie haben wir uns nochmals viel vorgenommen und diese am Ende dann auch klar 2:0 zu unseren Gunsten entschieden. Dieser Sieg war dann auch gleich der versöhnliche Abschluss dieses Turniers!


Alle Resultate + Berichte publiziert von ITTF

 

 


 

Slovenia Open (SLO) 3. - 8.5.2016

 

Zur Einstimmung gleich ein kleines Video: Lasko 2016

 

Text/Foto: Philipp Zeugin

 

Zum 13x bereits wurde das „Slowenien-Open“ Turnier in Lasko veranstaltet. Jedes Jahr wird dieses gut organisierte Turnier von zahlreichen Spieler/Spielerinnen besucht. Dieses Jahr, als Vorbereitung für die Paralympic’s in Rio, war es das stärkste Teilnehmerfeld überhaupt.

 

Das Schweizer – Team war vertreten durch die Spieler Silvio Keller (Tetra Klasse 1) und Valentin Kneuss (Standing  Klasse6).

 

Bild vlnr: Diana Keller (Physio), Silvio Keller, Valentin Kneuss + Philipp Zeugin (Nati-Trainer)

 

Im Einzel hatte Valentin Kneuss mit der Weltnummer 2 Peter Rosenmeier / DEN und mit der Nr. 15 der Welt Pavao Jozic / CRO eine grosse Herausforderung. Die Spiele waren jeweils sehr knapp und Valentin konnte auch einzelne Sätze für sich gewinnen, jedoch setzten sich die besser klassierten Spieler in der Gruppe durch.

 

Silvio Keller bekam es mit Ducay Jean-Francoise FRA der Weltnr. 2 und Eberhardt Fernando / ARG Nr. 13 der Welt zu tun. Sein erstes Spiel gegen die Weltnummer 2 ging mit 0:3 Sätzen verloren. Um sich noch für die Viertelfinalspiele zu qualifizieren musste er den stärkeren Spieler aus Argentinien bezwingen. In einem packenden 5-Satz Spiel besiegte Silvio seinen Gegner und qualifizierte sich somit für die K.O-Phase.

Dort wartete die Nr. 1 der Welt Davis Robert aus England auf Silvio. Bereits der erste Satz war symptomatisch für das ganze Spiel, welches sehr von der Taktik geprägt war. Die Satzentscheidung fiel erst in der Spielverlängerung, leider zu Ungunsten von Silvio. Der zweite Satz ging klar an den Engländer. Satz 3 konnte Silvio für sich entscheiden. Leider ging auch Satz 4 ganz knapp 9:11 an Davis Robert. Es war für uns nach dem Spiel schnell klar…. Heute wäre ein Sieg möglich gewesen!

 

Im Teamwettbewerb musste Valentin Kneuss bei den Standings 7 in einer höheren Kategorie spielen. Mit seinem holländischen Teampartner konnten Sie die Gegner jeweils im Doppel ziemlich fordern.

Neu beginnt übrigens der Teamwettbewerb mit einem Doppel und anschl. mit einem Einzel. Falls nach dem Doppel und dem anschl. Einzel der Zwischenstand 1:1 ist, wird ein weiteres Einzel für die Entscheidung gespielt.

Sie konnten leider keines der 3 gegnerischen Teams bezwingen. Jedoch herrschte grosse Freude im CH-Team, da Valentin Kneuss einen stärken Spieler aus der höheren Klasse 7 schlagen konnte.

 

Beim Teamwettbewerb der Tetras spielte Silvio Keller mit seinem deutschen Partner Holger Nikelis. Es war von A bis Z eine grosse Erfolgsgeschichte. Sie haben sämtliche Spiele gewonnen und wurden so verdient Sieger des Teamwettbewerbes.

 

Bild: Siegerehrung Team Men Class 1

 

Nebst dieser Goldmedaille war es für das CH-Team ein erfolgreiches Turnier. Valentin wie auch Silvio haben stärkere Spieler geschlagen und Ihre Form bestätigt. Wir sind mit einem guten Gefühl abgereist uns sehen die Hauptprobe für die EM 2017 in Lasko als geglückt an!


Alle Resultate + Berichte publiziert von ITTF

 

 


 

Schweizermeisterschaften 2016

 

Am Wochenende vom 23./24. April 2016, fanden in Clarens - Montreux die 43. Tischtennis Schweizermeisterschaften statt.

Zehn Jahre nach Durchführung der Weltmeisterschaften sowie den Schweizermeisterschaften 2009, lud uns der CTT Montreux-Riviéra ein weiteres Mal an den schönen Genfersee ein.

Leider machte zwar das Wetter nicht so ganz mit und es herrschten fast eher winterliche Verhältnisse. Dafür war die gesamte Organisation der Meisterschaften sowie des Rahmenprogramms, insbesondere mit dem Autritt der A-Capella Formation VOXSET, umso besser.

Mit grosser Freude darf festgehalten, dass mit 23 Anmeldungen so viele Teilnehmende am Start waren, wie die letzten Jahre nie mehr.

Wir können auf einen gelungenen Anlass zurückschauen und durften spannende, faire Spiele mit vielen tollen Ballwechseln erleben.

 

Siegerehrung Para vlnr: 2. José Oliveira, 1. Markus Jutzi, 3. Rolf Acklin

 

Ranglisten und Resultate sämtlicher Kategorien:

Ranglisten / Resultate Damen / Resultate Doppel / Resultate Herren Para / Resultate Standing / Resultate Open

 

Besten Dank allen Teilnehmenden und vor allem natürlich dem CTT Montreux-Riviéra für die tolle Organisation der Tischtennis SM 2016!

 

 


 

Jahresprogramm 2016

 

Das Jahresprogramm 2016 ist ab sofort online verfügbar.

 

 

 
 
 
 

next events

 
 

 

  • FR/SA 23./24.9.2016 Sportkurs im SPZ Nottwil

 

 
 

Kontakt

 
 

TK Tischtennis

tk-tischtennis(a)gmx.ch